Faustus Eberle: Ungarn führt Mediengesetz ein

Faustus Eberle: Ungarn führt Mediengesetz ein

 

Der ungarische Staatspräsident Pál Schmitt hat das neue umstrittene Mediengesetz in seinem Land unterzeichnete das geht aus Artikeln auf den Internetseiten origo.hu und index.hu hervor. Mit diesem Gesetz ist die Regierungspartei dazu verpflichtete aus den eigenen Reihen eine Kontrollbehörde zu stellen die Medien beaufsichtigen. Damit wird soll Sichergestellt werden das die Berichterstattung in den Medien richtig ist sollte man Unwahrheiten feststellen kann dies mit empfindlichen Strafen verfolgt werden und dem Verfasser drohen hohe Geldstrafen. Schmitt hat dieses Gesetz im Schnellverfahren eingeführt er hatte nicht lange überlegt in einer Prüfungsfrist von 30 Tagen hatte er bereits nach 5 Tagen unterschrieben. Das Verfassungsgericht hatte den Gesetzesentwurf nie gesehen.

 

Faustus Eberle

Advertisements

Faustus Eberle: Smartphone von TrekStor

Faustus Eberle: Smartphone von TrekStor

 

Das deutsche Elektronikunternehmen TrekStor hat sich auf den Weg ins Smartphone-Geschäft gemacht und präsentiert zwei ganz neue Android-Modelle. Bisher machte sich trekstor eher einen Namen mit USB-Sticks und MP3-Player jetzt präsentiert man das von Huawei Ideos mit Android 2.2, das bereits vom Chinesen Huawei auf der IFA vorgestellt wurde. Das Smartphone verfügt über einem 2,8-Zoll-Touchscreen mit QVGA-Auflösung alá 240 × 320 Pixel, WLAN und HSDPA. Das zweite hat einen simplen Namen nämlich einfach und ergreifend Smartphone, diese läuft mit der älteren Android Version 2.1 und hat WLAN 801.11g an Bord und eine eher ungenügende Bereitschaftszeit. Beide Geräte verfügen über eine 3,2-Megapixel-Kamera, GPS, Bluetooth, einem microSDHC-Slot und einer 3,5-mm-Klinkenbuchse für Headsets und Kopfhörer. Das Huawei Ideos kostet um die 200 Euro das Smartphone ist etwas kostengünstiger und kostet zwischen 160 und 170 Euro.

 

Faustus Eberle

Faustus Eberle: Eon hat sich gespalten

Faustus Eberle: Eon hat sich gespalten

 

Wie angekündigt hat Eon jetzt seine Spaltung vollzogen und der Energiekonzern hat Milliarden investiert. Ab sofort wird sich um Hewlett-Packard um die Betreuung der Rechenzentren kümmern was 80.000 IT-Arbeitsplätze umfasst. Um die Sprach- und Datenkommunikation des Konzerns kümmert sich ab sofort T-Systems. Um alles zu realisieren haben 1320 Mitarbeiter die Arbeitsplätze gewechselt, was heißen soll das EOn Mitarbeitern Stellen in den Partner Unternehmen bezogen haben. Der Vertrag mit HP ist vorerst auf 5 Jahre fest und kostet ganze 1,4 Milliarden US-Dollar. 1100 Mitarbeiter gehen von EOn zu HP und weitere 220 gehen zu T-Systems. Der Vertrag mit T-Systems kostet eine Milliarde und ist auf fünf bis sieben Jahre festgelegt.

 

Faustus Eberle

Faustus Eberle: Neue Microsofts Tablets

Faustus Eberle: Neue Microsofts Tablets

 

Anscheinend will Microsoft-Boss Steve Ballmer auf der CES in Las Vegas mit weiteren Tablets kontern. Anscheinend werden Tablets von Dell, Samsung und weiteren Herstellern angepriesen. Das Samsung Tablet soll dem iPad ähneln jedoch etwas dicker sein weil es mit einer Flip Tastatur zum Ausfahren versehen ist. Das Querformat Tablet präsentiert sich mit Windows 7. Das HP tablet kommt mit Verspätung und ist vorerst nur in den USA erhältlich. Eingeweihte Informanten prophezeien aber auch das Ballmer Tablet mit dem neuen Windows 8 auf der CES vorstellen wird.

 

Faustus Eberle

Faustus Eberle: HP steigt bei Microsoft aus

Faustus Eberle: HP steigt bei Microsoft aus

 

Bisher hatte der Computerhersteller HP Hardware für Windows Home Server gebaut. Aus diesem Geschäft will sich HP zurückziehen nach neusten Informationen im MediaSmartServer.net. Für die bisher bestehenden WHS-Geräte wird die Garantie- und Support-Zusagen jedoch eingehalten. Das Unternehmen will nach eigenen Aussagen seine „Ressourcen verschieben, um seine WebOS-Pläne zu unterstützen.“ Microsoft wird weiterhin eng mit Asus, Tranquil und vielen anderen an der neuen WHS-Version zusammen arbeiten.

 

Faustus Eberle